Skip to content

Industry Report zum Thema Zero Trust

Ausgangslage zur Cybersecurity

In der heutigen dynamischen Cyberlandschaft entwickeln sich Bedrohungen mit zunehmender Geschwindigkeit und Raffinesse. Im Katz-und-Maus-Spiel zwischen Angriff und Verteidigung verleiht Künstliche Intelligenz (KI) den Angreifern übernatürliche Kräfte und Fähigkeiten. Sie können in Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen, sich unauffällig anpassen und neue Strategien entwickeln, die unsere herkömmlichen Verteidigungssysteme durchdringen können. Diese Situation erfordert eine Anpassung der Sicherheitsarchitektur. 

Zero Trust Architecture Security Model (ZTA)

ZTA adressiert diese veränderte Bedrohungslage, in dem sie konsequent dem Prinzip «Vertrauen Sie nichts, bestätigen Sie alles» folgt. Es ist entscheidend, für die Einführung von ZTA Security Partner auszuwählen, die fortgeschrittene Sicherheitsprotokolle bieten und einen aktiven Ansatz zur Bekämpfung von Cyberbedrohungen verfolgen. 

Intro

Wo steht Ihr Unternehmen auf der Reise zur Zero Trust Architecture (ZTA)? Wählen Sie die Antwort, die Ihre aktuelle Situation am besten beschreibt:

  • Anfangsphase: Wir haben den Begriff „Zero Trust“ auf dem Radar und sind gespannt, was dahintersteckt, aber wir stehen noch in den Startlöchern.
  • In der Umsetzung: Wir sind bereits auf dem Weg. Einige unserer Abteilungen oder Systeme folgen bereits den Zero Trust-Prinzipien.
  • Kein Fokus: Zero Trust ist derzeit nicht Teil unserer aktiven Sicherheitsstrategie.
  • Weiss nicht.