United Security Providers lanciert den USP Secure Entry Server® als container-basierte Lösung

Bern/Zürich/London, 3. Oktober 2018 - Eine starre IT-Sicherheitsinfrastruktur wird in dezentralen Infrastrukturen, hybriden Anwendungsumgebungen, DevOps oder bei applikationszentrierten Entwicklungsansätzen rasch zum Flaschenhals. Hier schafft United Security Providers jetzt Abhilfe: der USP Secure Entry Server® (SES) ist neu als Docker-Container verfügbar.

Als Container wird der SES für jede Anwendung und jeden Service zum integralen Bestandteil der Entwicklungsplattform bzw. des Entwicklungsprozesses. Dies reduziert wirksam die Go-To-Market-Time, indem die durch Cybersecurity verursachten Mehraufwände beim Testen und beim Go-Live eliminiert werden.

In hybriden Umgebungen können beliebig weitere USP SES Instanzen betrieben werden – frei kombinierbar als Container, on-premises oder in der Cloud. United Security Providers ist das einzige Unternehmen, welches Compliance-Anforderungen uniform auch in DevOps und in hybriden Multi-Cloud-Setups erfüllen kann, indem es mit USP Connect® zentrale Kontrolle, Monitoring und Reporting bietet.